Wir sind Teil der Engagierten Stadt

Der Verein Bürger für Bürger nimmt am bundesweiten Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“ teil. Bereits seit 2015 gehört er zu den 100 ausgewählten Städten in Deutschland, in denen sich gemeinnützige Organisationen, die Kommune und die Wirtschaft gemeinsam vor Ort für bessere Strukturen im bürgerschaftlichen Engagement einsetzen. Dafür erhält Bürger für Bürger ein umfangreiches Angebot an professioneller Beratung und Begleitung im Netzwerkprogramm „Engagierte Stadt“.

Weiterlesen

Wir sind eine Sorgende Gemeinschaft

Was sind Sorgende Gemeinschaften?

Die Sorgende Gemeinschaft ist eine neue Form eines gemeinsamen Handelns von Bürgern, Unternehmen und Kommunalverwaltung. Ziel ist es, konkrete Aufgaben des Miteinanders dort zu übernehmen, wo familiäre und nachbarschaftliche Strukturen gegenseitige Hilfe nicht mehr in gewohnter Weise gewährleisten können. Und auch dort, wo staatliche und private Institutionen sich zunehmend aus der Daseinsvorsorge zurückziehen, stärken Sorgende Gemeinschaften das Zusammenleben: 

Weiterlesen

Was ist Gemeinsames Wirken (collective impact)?

Die Methode des Gemeinsamen Wirkens (collective impact) wurde 2011 erstmals in Stanford Social Innovation Review von John Kania und Mark Kramer beschrieben.

Sie gründet auf der Erkenntnis, dass komplexe gesellschaftliche Herausforderungen nicht mehr von einzelnen Akteuren gelöst werden können, sondern es einer Zusammenarbeit von Akteuren aus den Sektoren Zivilgesellschaft, Kommunalverwaltung und Wirtschaft bedarf. Diese vereinbaren gemeinsam und auf Augenhöhe ein über herkömmliche Kooperationen hinausgehendes, verbindliches Zusammenwirken.

Weiterlesen