Der Erlös des Weihnachtsmarktes 2018 geht diesmal an den Verein „Bürger für Bürger e.V.“.

Dessen Erster Vorsitzender, Gerd Becker sowie das Vorstandsmitglied Alfred Bauer durften anlässlich eines Treffens mit Mitgliedern des Vereins „Der Detze Rockt e.V.“ und dem Ortsvorsteher Winfried Schneider in Daun-Rengen einen Spendenscheck von 1.111 Euro entgegen nehmen.

Den Vertretern des Vereins Bürger für Bürger stand die Freude ins Gesicht geschrieben, als der Vorsitzende David Haas den Scheck überreichte. Ortsvorsteher Winfried Schneider begrüßte die Entscheidung des Vereins, der u.a. Träger des jährlichen Weihnachtsmarktes im Stadtteil Rengen ist, diese stattliche Spendensumme der Stiftung Bürger für Bürger zukommen zu lassen. Hierdurch zeige der Verein ein beispielhaftes Engagement, die Hilfsangebote und Initiativen von Bürger für Bürger mit zu unterstützen.

Der über 40 Mitglieder zählende Verein entstand aus einer spontanen Idee und existiert seit 2013. Angefangen hat alles mit dem inzwischen weit über die Region bekannten und beliebten Heavy Metal Open Air, das in diesem Jahr am 14. und 15. Juni auf dem „Detze“ wieder stattfindet. Das ehrenamtliche Wirken der Vereinsmitglieder von „Der Detze Rockt e.V." erstreckt sich darüber hinaus auf den jährlichen Weihnachtsmarkt sowie auf die regelmäßigen "Backestreffen", bei denen Dorfgemeinschaft gelebt wird.

„Als jüngster von sieben Vereinen im Stadtteil ist er mit seinen vielfältigen ehrenamtlichen Aktionen eine Bereichung für unser aktives Dorfleben“, so Ortsvorsteher Schneider.

Ein informativer Austausch über die Aktivitäten beider Vereine und ein geselliges Beisammensein rundeten den erfreulichen Termin der Scheckübergabe ab.